REFA Consulting

REFA Lexikon.

Ablaufbedingtes Unterbrechen (MA) Definition

Definition

REFA-Ablaufart, die beim Menschen, beim Betriebsmittel, beim Arbeitsgegenstand und bei der Information sowie bei der Aufgabendurchführung auftreten kann, wenn der Ablauf durch Warten unterbrochen ist, weil z. B. der Mensch auf das Ende eines selbständig ablaufenden Ablaufabschnitts des Betriebsmittels warten muss, ohne anderweitig tätig sein zu können (vgl. auch Ablaufbedingtes Speichern).

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Dirks
Bettina Dirks
Koordination Consulting
Telefon: +43 (0) 1 348 8686-10
Fax: +43 (0) 1 348 8686-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.