REFA Consulting

REFA Lexikon.

Systeme vorbestimmter Zeiten (SvZ) Definition

Definition

Bezeichnung für mehrere Methoden zur systematischen Erfassung, detaillierten und standardisierten Beschreibung sowie zur Gestaltung manueller, von Beschäftigten voll beeinflussbarer, bis in Vorgangselemente gegliederter Abläufe. Diesen sind in Abhängigkeit von qualitativen und quantitativen Einflussgrößen methodenspezifische Standardzeiten zugeordnet, die als Soll-Zeiten gelten. Bekannte Methoden sind z. B. MTM – Methods Time Measurement und WF – Work Factor. Durch verdichtete Lösungen wird das Einsatzfeld über die Massenfertigung ausgedehnt. Die methodenbedingt sehr aufmerksame Beobachtung manueller Abläufe fördert das Erkennen von bestehenden Verbesserungsmöglichkeiten. Die Anwendung setzt eine spezielle Ausbildung voraus. Die Verwendung zur Ermittlung von entgeltwirksamen Leistungsvorgaben bedarf der Zustimmung der Tarifparteien.

Ihre Ansprechpartnerin

Bettina Dirks
Bettina Dirks
Koordination Consulting
Telefon: +43 (0) 1 348 8686-10
Fax: +43 (0) 1 348 8686-11
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.